Alle Artikel mit dem Schlagwort: Microsoft

Microsoft

Microsoft Excel vs LibreOffice Calc

Office Anwendungen

Alle paar Jahre ist wieder ein Update der vorhandenen Office Anwendungen zu erledigen. Wieder eine Lizenz von Microsoft erwerben und wenn ja welche, oder ein freies Produkt? Was benötige ich eigentlich und was ist in den verschiedenen Lizenzen enthalten? Da geht es nicht nur um Anwendungen oder Funktionen, oder ob vorhandene Dokumente verlustfrei geöffnet und so weiterverwendet werden können. Da geht es um Kosten-Nutzen Abwägung, Plattformen und letztlich die eigene Bequemlichkeit. In Zeiten als es ausschließlich lokale Anwendungen waren, war es vornehmlich die Bequemlichkeit die uns bei der immer gleichen Anwendung verharren ließ. Wenn man in der Firma mit Microsoft Produkten arbeitete, wollte man die auch zu Hause nutzen. Selbst teure Lizenzkosten hielten viele nicht davon ab sich selbst etwas vorzumachen. OpenOffice und vor allem Star Office konnten früh recht gut mit Microsoft Dateiformaten umgehen. Star Division die das Star Office herausgaben wurde erst von Sun Microsystems übernommen, die eine Quelloffene Version herausgaben. Diese wurde dann zunächst unter openoffice.org weiterentwickelt. Später wurde Sun dann eine hundertprozentige Tochter der Oracle Corporation. Das Programmpaket wurde von „StarOffice …

Windows 11

Windows 11 Release

Am 5. Oktober veröffentlichte Microsoft die neue Windows Version 11, die zuvor bereits über Microsoft Insider nutzbar gewesen war. Obwohl doch Windows 10 die letzte Windows Version hatte sein sollen, bleibt es doch beim ursprünglichen System Windows as a Service (WaaS) mit der Option ein kostenloses Upgrade auf eine bereits vorhandene Windows Lizenz beziehen zu können – beinahe. Zwar ist es noch immer möglich zur Aktivierung eine Lizenznummer von Windows 7/8/10 zu benutzen, es wird aber nicht mehr die selbe Hardware unterstützt. Tests haben zwar bereits gezeigt, dass Windows 11 grundsätzlich auf der gleichen Hardware laufen würde, scheinbar möchte Microsoft aber alte Zöpfe abschneiden bzw. einige Funktionalitäten sicherstellen, die ohne gewisse Voraussetzungen nicht möglich wären. Neben den bereits bei Windows 10 geltenden Voraussetzungen sind dieses im Besonderen ein bestimmter Prozessor aus einer Liste die Microsoft pflegt, ein aktiviertes Trusted Platform Module (TPM) in Version 2.0 und der Computer muss über ein UEFI starten das für den (durch Zertifikate) abgesicherten Start (Secure Boot) konfiguriert ist. Zwar ist es bis jetzt möglich eine Installation sowie ein Upgrade …